1000 Arbeitsplätze bei F&E von Bayer in Gefahr

Die wöchentliche deutsche Wirtschaftszeitung Wirtschaftswoche hat heute einen kurzen Artikel veröffentlicht, in welchem sie informiert, dass bei Bayer ein internes Projekt mit Namen Super Bowl abläuft, das alle Forschungszentren des Konzerns aus Leverkusen bewerten soll. Die Sprecher des Konzernmanagements haben keine weiteren Details zu möglichen Entlassungen oder Kosteneinschnitten bekanntgegeben, aber die Mitarbeiter fürchten, dass das Projekt zu mindestens 1.000 Entlassungen allein in Deutschland führen könnte. Bayer beschäftigt 8000 Mitarbeiter weltweit im Bereich F&E für den Pharmabereich.

(Quelle: Wiwo)