Akzo Nobel immer aktiver im Bereich Biopolymere

Die holländische Akzo Nobel hat einen Vertrag (JDA) mit Itaconix unterschrieben, zur Marktentwicklung für Biopolymere auf Basis von Itaconsäure, eine aliphatische Dicarbonsäure. Der Vertrag sieht vor, dass Itaconix seine Technologie für die Polymerisierung von Itaconsäure nutzt, welche durch Fermentation von Zucker gewonnen wird. AkzoNobel beschäftigt sich in der Kooperation mit der Produktion und dem Verkauf der Biopolymere. Itaconix, zugehörig zum Unternehmen Revolymer, arbeitet schon mit Akzo Nobel bei einem Projekt zur Entwicklung von Coatings für den Marinesektor zusammen. (Quelle: Process Worldwide)