AkzoNobel setzt auf neue Akquisition, um sich vor PPG zu verteidigen

AkzoNobel scheint die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, entweder eine große Akquisition durchzuführen, oder kleine Unternehmen im Bereich Coating zu kaufen. Das berichtet die holländische Tageszeitung De Telegraaf, die daran erinnert, dass AkzoNobel vor wenigen Tagen erklärt hatte, die Division Specialty Chemicals abzugeben, deren Verkauf $12-$14 Mrd. in die Kassen des holländischen Unternehmens spülen könnte. Hinzu könnten $7 Mrd. kommen, dank der Emission neuer Aktien und neuer Kreditlinien. Die M&A-Aktivitäten von AkzoNobel zielen darauf ab, die Übernahmeversuche der US-amerikanischen PPG abzuwehren, die letzte Woche $20,9 Mrd. für den von Tom Büchner geführten Konzern geboten hat. (Quelle: De Telegraaf)