AstraZeneca gibt Synagis für $1,5 Mrd. ab

Der Aktienkurs von AstraZeneca (London) stieg heute um mehr als 1% nach der Ankündigung, dass der Konzern unter der Leitung von Pascal Soriot an die schwedische Firma Swedish Orphan Biovitrum AB (SOBI) die Rechte in den USA für die Therapie für Krankheiten der Atemwege Synagis abgegeben hat. AstraZeneca hat zudem der Teilung der Gewinne für die experimentelle Therapie MEDI8897 zugestimmt, die von Sanofi entwickelt wurde. Der Vertrag sieht eine Zahlung von $1 Mrd. in cash vor und eine halbe Milliarde Sobi-Aktien. Zudem soll es Royalties zu MEDI8897 bis zu maximal $645 Mio. geben.

(Quelle: AstraZeneca)