Bayer gibt Dermatologie-Einheit an Leo Pharma ab

Die dänische LEO Pharma hat gestern bekanntgegeben, die Dermatologie-Einheit von Baer übernommen zu haben. Die Akquisition betrifft eine Serie verschreibungspflichtiger Produkte zur Behandlung von Hautkrankheiten wie Akne (Skinoren), Pilzerkrankungen (Travogen) und eine große Anzahl von Steroidpräparaten zur äußeren Anwendung (Advantan). Die übernommene Einheit hat im Jahr 2017 einen Umsatz von mehr als €280 Mio. erzielt und beschäftigt 450 Mitarbeiter. Die Parteien haben keine Finanzdetails des Deals bekanntgegeben.
(Quelle: Handelsblatt)