Chronische Migräne, Daten der Phase II für den Antikörper von Amgen/Novartis

Novartis hat heute die vollständigen Ergebnisse der Phase II bekanntgegeben, die zeigen, wie der monoklonale, vollständig humane Antikörper mit Namen AMG 334 (Erenumab) zu einer statistisch signifikanten Reduzierung der Migränetage im Monat geführt hat, verglichen mit Placebo bei Patienten mit chronischer Migräne. Die teilnehmenden Patienten, eine deutlich größere Anzahl als diejenigen, die das Produkt erhielten, haben bei einer subkutanen Dosierung von 70 oder 140mg eine Verringerung der Anzahl von Tagen mit Migräne erzielt, die gleich oder größer 50% lag, gegenüber der Placebo-Gruppe. Die neuen Daten werden beim Kongress EHMTIC präsentiert, der dieser Tage in Glasgow stattfindet. Die Studie wurde an 667 Patienten durchgeführt, die etwa 18 Monate Migräne im Monat hatten. Die Ergebnisse der Studie in Phase III werden für Ende dieses Jahres erwartet. Das Produkt ist das Ergebnis einer gemeinsamen Entwicklung zwischen Amgen und Novartis. (Quelle: Novartis Pressemitteilung)