Das Wachstum im Pharmamarkt

Der Pharmasektor wird auch 2017 weiter wachsen, trotz der Schwierigkeiten und Unsicherheiten durch die neue amerikanische Regierung und durch die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in den Schwellenländern. Dies bestätigte Thilo Kaltenbach, der Sektor-Experte der Beratungsfirma Roland Berger. Auch im Jahr 2017 werden viele Akquisitionen erwartet, wie das Interesse an der deutschen Stada und ebenso die kürzlich erfolgte Akquisition von Actelion durch Johnson & Johnson für $30 Mrd. zeigt. Die Konsolidierung des Pharmamarktes wird besonders stark sein im Sektor der Generika, wo man immer mehr Skaleneffekte sucht, um die Produktionskosten weiter zu senken. Der Berater von Roland Berger sieht als Trend für die kommenden drei Jahre die Digitalisierung des Sektors, die den Marktzugang auch für Outsider wie Apple und Google ermöglicht. (Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung)