Dekkers präsentiert seine letzte Bilanz als CEO von Bayer

Der scheidende CEO von Bayer, Marijn Dekkers, hat gestern den Finanzexperten seine letzte Bilanz als Vorstandsvorsitzender des Leverkusener Konzerns präsentiert. Die Bilanz für 2015 zeigt einen nie zuvor gesehenen Rekordumsatz von 46,3 Mrd., mit einem Rekordgewinn von 10,3 Mrd.. Zwei Drittel des Umsatzes werden von den Pharmazeutika des Konzerns beigesteuert, davon wiederum ein guter Teil von den 5 Schlüsselmedikamenten Xarelto, Eylea, Stivarga, Xofigo und Adempas. Der Blockbuster Xarelto allein hat im letzten Jahr einen Umsatz von 2,3 Mrd. erwirtschaftet. Die Division Crop Science steckt in Schwierigkeiten (wie der gesamte Bereich) aufgrund der Verlangsamung der Wirtschaft in den Schwellenländern und aufgrund der Abwertung des brasilianischen Real. Trotzdem hatten die Shareholder bessere Ergebnisse erwartet, daher verlor die Bayer-Aktie bei Bekanntgabe der Ergebnisse fast 3%. Was zudem die Investoren nicht überzeugt hat, waren die gestiegenen F&E-Kosten und die Verringerung der Margen im Pharma-Bereich.(Quelle: Handelsblatt, FT und Süddeutsche Zeitung)