Denali Therapeutics beginnt Tests von neuem Therapiezugang gegen Alzheimer

Denali’s Aktien stiegen gestern um fast 2% (Nasdaq), da das San Francisco-basierte Unternehmen bekanntgab, die Phase I des klinischen Versuchs zum Test der DNL747-Therapie an Patienten mit Alzheimer zu beginnen. Gleichzeitig begann Denali einen Versuch der Phase I seines LRRK2-Inhibitors an Patienten mit Parkinson. Die Studien werden finanziert von Teva’s Zahlungen – knapp $150 Mio. als Teil der Vereinbarung, die die beiden Unternehmen am 5. Januar 2018 unterzeichnet hatten und die die Entwicklung neuer Behandlungen für degenerative Krankheiten umfasst. Die von Denali entwickelten Therapien der ATV (Antibody Transport Vehicle) Technologie, die auf der Molekülgröße als Schlüsselfaktor für das Überwinden der Blut-Hirn-Schranke von Medikamenten basiert. Denali’s Management erhielt weiteres Funding zusätzlich zu dem von Takeda, insgesamt $467 Mio., wodurch die Kapitalisierung auf $1,93 Mrd. anstieg.
(Quelle: Denali)