Die Strategie von Menarini

Die Finanz-Tageszeitung Il Sole 24 Ore hat eine lange Erklärung des Chairman von Menarini, Lucia Aleotti, wiedergegeben, in der einige Leitfäden für das Wachstum des italienischen Pharmakonzerns widergegeben werden. Aleotti soll bestätigt haben, dass das Unternehmen organisch wachsen wolle, dabei aber die Möglichkeit einer internationalen Akquisition nicht ausschließe. Die bereits 2011 angekündigte Strategie sieht die Ausweitung des Therapie-Portfolio des Unternehmens vor, wie es schon der Fall war mit der Onkologie-Forschung, Diagnostik und schließlich den Technologien für die Herstellung von Impfstoffen. Bei dieser Gelegenheit habe Aleotti auch einen IPO und den Eintritt neuer bedeutender Aktionäre ausgeschlossen. Der Menarini-Konzern, der etwa 17.000 Mitarbeiter beschäftigt, hat 2016 etwa €3,46 Mrd. umgesetzt, davon 73% im Ausland (+4% vs 2015) und erreichte eine operative Marge von €411 Mio.. (Quelle: Il Sole 24 Ore)