Einfluss sozio-ökonomischer Familienfaktoren zu Übergewicht bei Kindern

Die anerkannte Zeitschrift The Lancet hat einen umfangreichen Artikel eines Forscherteams des Centre for Longitudinal Studies, University College London (UCL) veröffentlicht, in welchem Daten zu 50 Jahren Forschung an fast 60.000 Kindern seit 1946 gesammelt wurden. Das wichtigste Ergebnis der Studie ist die Erkenntnis zur Entwicklung des Verhältnisses von der sozio-ökonomischen Stellung der Familie und BMI der Kinder im Laufe der Jahre. Insbesondere die Kinder, die in der Studie während der Jahre 1946-1970 untersucht wurden, zeigten, dass gute sozio-ökonomische Verhältnisse oft mit einer Tendenz zum Übergewicht einhergehen. Seit 2001 ist dieses Verhältnis jedoch umgedreht und Kinder aus ärmeren Familienverhältnissen zeigen eine höhere Tendenz zum Übergewicht und zu einem höheren BMI.
(Quelle: The Lancet)