FDA lässt “künstlichen Pankreas” von Medtronic zu

Die FDA hat MiniMed 670G hybrid closed looped system von Medtronic zugelassen, das erste Gerät, das von der US-amerikanischen Agentur für das Monitoring von Glukose zugelassen wird und das die Verabreichung der richtigen Dosierung von Basalinsulin bei Patienten mit Diabetes Typ 1 ab 14 Jahren ermöglicht. Physiologisch entlässt der Pankreas eine kontinuierliche Menge Insulin, bekannt als basale Sekretion. Bei diabetischen Patienten ist die Möglichkeit, diese Sekretion hervorzurufen, verändert oder beeinträchtigt. Das Gerät von Medtronic, oft als “künstlicher Pankreas” bezeichnet, wurde entworfen, um das Insulinniveau nahezu automatisch zu stabilisieren. Es funktioniert, indem es die Glukosewerte alle fünf Minuten misst und automatisch Insulin verabreicht oder unterbricht. Das System besteht aus einem Sensor, der angebracht wird und durch den das Glukosewerte subkutan gemessen werden, von einer vom Patienten getragenen Insulinpumpe und ein Patch für die Insulin-Infusion, das durch einen Katheter an die Pumpe angeschlossen ist. Die Zulassung basiert auf einem klinischen Versuch, der an 123 diabetischen Patienten des Typ 1 durchgeführt wird. (Quelle: FDA)