Fresenius stoppt Übernahme von Akorn für $4,3 Mrd.

Heute hat Fresenius bekanntgegeben, was man schon befürchtet hatte. Mit einer Presseerklärung hat das Unternehmen aus Bad Homburg (Frankfurt) erklärt, die Übernahme der amerikanischen Akorn gestoppt zu haben.

Fresenius erklärte, dass die Akquisition nicht sichergestellt sei, weil Akorn Regulatorien der FDA bezüglich der Entwicklung neuer Produkte und Datenübertragung verletzt habe.

Schon am Samstag hatte Fresenius Medical Care eine andere wichtige Nachricht veröffentlicht, nämlich seine Intention, Sound Inpatient Physicians (Ärzte-Netzwerk) an Summit Partners für €1,76 Mrd. abgeben zu wollen.

(Quelle: Fresenius)