Gute Ergebnisse der Phase-III für Tafamidis von Pfizer

Pfizer hat gestern am späten Abend berichtet, dass die Therapie Tafamidis die Sterblichkeit bei Patienten mit der seltenen Herzkrankheit (ATTR-ACT) reduziert. Die Erklärung des amerikanischen Pharmakonzerns wird durch die positiven Ergebnisse des klinischen Versuchs der Phase -III ATTR-ACT an 441 Patienten erhärtet. Nach Expertenmeinung könnte Tafamidis bis zu $130 Mio. Umsatz jährlich erwirtschaften, sobald es auf dem Markt ist; letzteres könnte innerhalb von einer Rekordzeit geschehen, da die FDA im letzten Juni die Bezeichnung ‘fast track’ für Tadamidis vergeben hat.

(Quelle: Pfizer)