Gutes Quartal für Eli Lilly, Diabetes +30%

Der US-amerikanische Pharmakonzern Eli Lilly hat heute vor Eröffnung der Wall Street die Ergebnisse des Q1 2018 veröffentlicht. Diese entsprechen den Erwartungen der Analysten und Investoren und der Aktienkurs blieb nahezu unverändert. Der Konzern sah einen Anstieg des Umsatzes um 9% ($5,7 Mrd.), während die operative Marge unverändert blieb. Das Wachstum wurde vor allem von den Blockbustern gegen Diabetes Trulicity und Jardiance getragen; ihre Umsätze lagen bei $678 Mio. (+82%) und $151 Mio. (+104%). Dies hat den gesamten Diabetes-Sektor auf ein Wachstum von über 30% beflügelt und damit diesen Sektor als Schlüssel für das Unternehmen bestätigt. Negativ zu bemerken war der Anstieg der operativen Kosten (+17%) und der weitere Umsatzrückgang für Cialis, der in Q1 2018 etwa 7% betrug. Das Management hat die Erwartungen für 2018 erhöht und erwartet nun ein EPS von $5,1-5,2 bei zuvor $4,81-4,91.

(Quelle: Eli Lilly)