Gutes Quartal für Roche dank neuer Medikamente

Die schweizer Roche hat heute vor Eröffnung der europäischen Märkte ein positives Quartal vermeldet, insbesondere dank neuer Medikamente. In den ersten drei Monaten des Jahres lagen die Umsätze bei CHF13,58 Mrd. (+6%). Besonders positiv ist die Performance des neuen Medikaments gegen Multiple Skerose, Ocrevus, das einen Umsatz von CHF479 Mio. beitrug, und somit weit mehr, als die Analysten erwartet hatten. Dagegen hat das Umsatzvolumen des Antitumormittels Tecentriq enttäuscht, es lag bei CHF139 Mio.. Erwartet wurde der starke Rückgang um 8% des Umsatzes des Blockbusters MabThera (Antitumormittel), der aufgrund der billigeren Biosimilare-Konkurrenz Marktanteile verlor. Der CEO des Konzerns Severin Schwan erhöhte die Erwartungen für das laufende Jahr (+8%).

(Quelle: Roche)