Hervorragendes Quartal von Shire

Shire hat die Ergebnisse für Q2 2016 berichtet, die zeigen, dass sich der auf Therapien zur Behandlung seltener Krankheiten spezialisierte Konzern in einer starken Wachstumsphase befindet, woraufhin das Management den Ausblick für das laufende Jahr erhöht hat. Der Umsatz des Unternehmens mit Hauptsitz in Dublin stieg um 57% auf $2,3 Mrd., mit einem starken Beitrag ($559 Mio.) von Baxalta, dessen Akquisition $32 Mrd. kostete und am 3. Juni abgeschlossen wurde. Wenn man Baxalta nicht betrachtet, war das Wachstum von Shire trotzdem sehr stark mit Zuwächsen von 19% beim Umsatz und von 10% beim Profit. Der Markt hat Shire belohnt und der Aktienkurs (London) stieg sofort um 2,5%. Der CEO des Konzerns, der Däne Flemming Ornskov, erklärte, dass er für 2016 einen Umsatz von $11 Mrd. erwartet; dies verstärkt die Zuversicht, dass Shire das ambitiöse Ziel von $20 Mrd. Umsatz bis 2020 erreicht. Ornskov erklärte weiter, keine weiteren großen Akquisitionen zu planen und dass der Fokus in Zukunft darauf liegt, die Schulden zu reduzieren, die nach der Akquisition von Baxalta auf $24 Mrd. angestiegen war.
(Quelle: Shire)