Kooperation Amgen/Merck & Co

Amgen und die amerikanische Merck & Co haben die Unterschrift unter einem Kooperationsvertrag für die Entwicklung von Lösungen zur Immuntherapie gegen Krebs bekanntgegeben. Die gemeinsamen Aktivitäten richtigen sich insbesondere auf den Gebrauch von Blincyto in Kombination mit Keytruda bei Patienten mit Lymphom DLBCL, welches das vielleicht häufigste non-Hodgkin Lymphom ist. Blincyto (Amgen) ist ein bispezifischer Antikörper gegen CD3-Rezeptoren (T-Zellen) und gegen CD19 (Oberflächenprotein der B-Zellen), Keytruda (Merck) ein monoklonaler Antikörper mit Wirkung als PD-1-Inhibitor. Gleichzeitig haben beide Konzerne eine Kooperation bei Phase 1/2 von AMG 820, entwickelt von Amgen für Patienten mit Tumoren in fortgeschrittenem Stadium, bekanntgegeben.(Quelle: Amgen)