Letztes Quartal von Mylan nicht überzeugend

Mylan hat gestern die Finanzergebnisse des Q4 2017 bekanntgegeben, die unter den Erwartungen der Anaysten lagen. Der Umsatz des Konzerns lag bei $3,24 Mrd., während $3,3 Mrd. erwartet worden waren. Der Nettogewinn betrug $244,3 Mio.; ein deutlicher Rückgang gegenüber 2016 ($417 Mio.). Enttäuschend war die Performance des Blockbusters EpiPen, der weniger Gewinn als erwartet erzielt hat.  Der Umsatz in Nordamerika ging deutlich zurück (-17%) aufgrund des Preisdrucks bei Generika durch die US-amerikanischen Gesundheitsbehörden. Der Aktienkurs (Nasdaq) verlor gestern fast 2%.

(Quelle: CNBC)