Monsanto kündigt Abbau von 2.600 Arbeitsplätzen an

Monsanto hat gestern angekündigt, 2.600 Arbeitsplätze und somit 12% der globalen Belegschaft abzubauen. Die Maßnahmen werden in den nächsten 18-24 Monaten umgesetzt und sind Teil des Kostensenkungsprogramms, welches Monsanto $400 Mio. einbringen soll. Die Schritte sind begründet mit den negativen Vorhersagen für die nächsten zwei Jahre. Monsanto hat tatsächlich im zweiten Quartal Verluste in Höhe von $497 Mio. erwirtschaftet, was $334 Mio. mehr ist, als in der Vorjahresperiode. Der Umsatz sank um 10% auf $2,35 Mrd.; die Bruttomarge liegt bei $996 Mio. (-19% ggü. 2014). (Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung)