Nestlé, Unilever und Coca-Cola wollen Horlicks von GSK ($3 Mrd.) übernehmen

Die Financial Times hat heute berichtet, dass die drei multinationalen Unternehmen des FMCG-Sektors Nestlé, Unilever und Coca-Cola ein Angebot an GlaxoSmithKline für den indischen Hersteller von Malzgetränken Horlicks abgegeben haben. Nach Meinung des Autors des Artikels sind die Angebote in der Größenordnung von $2,5 Mrd. – $3 Mrd. und GSK hat sich zwei Wochen Zeit genommen, um die besten Angebote genauer zu bewerten. Horlicks hat im Jahr 2017 einen Umsatz von GBP550 Mio. erzielt und mit der Abgabe für $3 Mrd. würde GSK teilweise seine Schulden durch die Akquisition der Kontrolle des JV Consumer Health tilgen, die GSK von Novartis für $13 Mrd. übernommen hatte. Coca-Cola will gerade Complan akquirieren, einen Hersteller von Energy-Drinks, der zum Konzern Kraft Heinz gehört.
(Quelle: FT)