Neue Entlassungswelle bei GSK: Sligo-Anlage schließt – 165 Jobs entfallen

Es ist Zeit für wichtige Entscheidungen für GSKs CEO Emma Walmsley. Die englische Managerin hat im Juli einen Kostensenkungsplan über GBP400 Mio. angekündigt. Einige Wochen später erklärte das Unternehmen, eine Anlage in Bangladesh zu schließen, wo 1,000 Mitarbeiter beschäftigt sind. Nun ist die Zeit für Sligo gekommen, eine Anlage in Irland, die geschlossen werden soll. Diese produzierte für 43 Jahre Kosmetika, mit einer Anzahl von 165 Mitarbeitern. Die Schließung soll Schritt für Schritt erfolgen und bis 2021 vollzogen werden. GSK hat eine starke Präsenz in Irland, mit Produktionsanlagen und Büros in Cork und Dublin.

(Quelle: The Sun)