Novo Nordisk akquiriert start-up für $800 Mio. und sichert Zugang zu neuer Technologie zur Diabetes-Behandlung

Das dänische Unternehmen Novo Nordisk hat bekanntgegeben, das britische Unternehmen Ziylo für $800 Mio. übernommen zu haben. Die Transaktion ist ein weiteres Zeichen dafür, dass Novo Nordisk an Diabetes-Behandlungen glaubt, ein Geschäft, in welches Sanofi und Eli Lilly aufgrund der sinkenden Margen immer weniger investieren. Ziylo ist ein spin-off der Bristol University, das eine Technologie entwickelt hat, wobei Moleküle genutzt werden, die Glukose im Blut binden und wie Insulin agieren. Ziylo war von Dr. Harry Destecroix gegründet worden, der CEO wurde, noch bevor er seinen PhD an der University of Bristol erhielt. Der Markt hat offensichtlich Novo’s Deal befürwortet, denn die Aktien legten um über 4% zu (Kopenhagen).

(Quelle: Novo Nordisk)