Perrigo sucht Käufer für Division Prescription Pharmaceuticals

Perrigo scheint zu planen, seine Division abzugeben, die verschreibungspflichtige Medikamente verkauft. Damit will sich das Unternehmen auf OTC-Märkte und Generika fokussieren, das Kerngeschäft von Perrigo. Die Division Prescription Pharmaceuticals hat im letzten Jahr $969 Mio., also 20% des Umsatzes von Perrigo erwirtschaftet, mit einem EBIT von $301 Mio.. Seine Abgabe könnte dem Unternehmen Perrigo mehr als $3 Mrd. einbringen. Die Entscheidung wurde während der Pressekonferenz mit Investoren verkündet, in welcher die Ergebnisse des zweiten Quartals vorgestellt wurden. Perrigo berichtete einen Umsatz in Q2 2018 von $1,2 Mrd., entsprechend 4,2% weniger als in Q2 2017, und der Gewinn sank auf $169 Mio. (-3.6%). Die Ergebnisse wurden auch negativ beeinflusst von der enttäuschenden Performance des amerikanischen Marktes (-1,3%), aber vor allem durch den Umsatzrückgang der Division Prescription Pharmaceuticals, welche 13,2.% verlor. Letzte Woche verlor die Aktie von Perrigo (Wall Street) 8% und mehr als 20% seit Beginn des Jahres.
(Quelle: Perrigo und Globe)