Pipeline von Roche immer stärker

Der Kurs von Roche hat am Freitag mehr als 4% (Börse Zürich) gewonnen, aufgrund der guten klinischen Ergebnisse von Gazyva, einer neuen, von Roche entwickelten Therapie in Konkurrenz zu einer Therapie, ebenfalls von Roche, die seit Jahren im Markt ist und Rituxan genannt wird. Gazyva zeigt sich wirksamer als Rituxan bei der Behandlung von follikulärem Lymphom (non-Hodgkin Lymphom). Gazyva scheint geeignet, ein wichtiger Blockbuster für Roche zu werden, mit dem Umsatzpotential in der Größe von etwa €3-€4 Mrd. und könnte Rituxan ersetzten, welches letztes Jahr einen Umsatz von CHF5,6 Mrd. erreicht hatte. Roche hat auch einen anderen Blockbuster unter Konkurrenzdruck, Herceptin (Brustkrebs), der letztes Jahr einen Umsatz von CHF6,5 Mrd. erreichte. Zudem wird für den Bestseller von Roche, Avastin, 2019 ein Patentschutz erwartet.
(Quelle: FT)