Q3 von Clariant entspricht den Erwartungen

Der schweizer Chemiekonzern Clariant hat die Ergebnisse seines dritten Quartals 2015 bekanntgegeben. Das Management des Basler Unternehmens hatte schon lange erklärt, dass die Priorität darauf liegt, das EBITDA auf das typische Niveau der chemischen Industrie zu bringen, welches zwischen 16% und 19% liegt; es scheint jedoch, dass Clariant noch weit von diesen Werten entfernt ist. Der Umsatz fiel um 5% (CHF4,281 Mrd.) und das EBIT liegt nun bei 9,6%, der Cashflow stieg signifikant auf CHF196 Mio.. Der Plastics-Sektor hat am meisten gelitten, und es ist nicht verwunderlich, dass Clariant hierfür einen Käufer sucht. Die Bereiche Care Chemicals und Catalysts zeigten ein Wachstum von 16,6% beziehungsweise 18,8%. Die Aktien des Konzerns stiegen direkt nach der Bekanntgabe der Ergebnisse um 1,5%, was die Kapitalisierung des Konzerns auf einen Wert von CHF5,93 Mrd. erhöht. (Quelle: Neue Zürcher Zeitung)