Recordati versucht, Kreditlinie über €500 Mio. für neue Akquisitionen zu erhalten

Die italienische Finanz-Tageszeitung Il Sole 24 Ore hat einen Artikel veröffentlicht, in welchem berichtet wird, dass der Pharmakonzern Recordati, kürzlich von der Private Equity CVC übernommen, derzeit versucht, von Banken (insbesondere Intensa SanPaolo) eine Kreditlinie in der Größenordnung von €500 Mio. zu erhalten, um Akquisitionen im Ausland zu finanzieren.
(Quelle: Il Sole 24 Ore)