Revolutionäres Antimikrobiotikum als Alternative zu konventionellen Antibiotika

Ein Forscherteam des Centre for Advanced Macromolecular Design in Sydney hat die Synthese eines Antimikrobiotikums berichtet, das aus einer Polymerkette von Nanopartikeln (SCPNs) besteht und eine hervorragende Aktivität gegen Gram-negative Bakterien wie Pseudomonas aeruginosa besitzt. Dabei werden nur mikromolekulare Konzentrationen von etwa 1,4 μMl (Wirksamkeit von ≥99,99%) benötigt. Dieses neue Antibakterium besteht aus Oligoethylenglykol (OEG), SCPN ist eine Amin-Gruppe. Die Ausgewogenheit der drei Funktionalitäten führt zu seinem System, das in der Lage ist, bessere Werte zu liefern, als viele Antibiotika, jedoch mit einem besseren therapeutischen Index und somit besserer Biokompatibilität und bakterien-abtötender Wirksamkeit von ≥99,99% innerhalb von einer Stunde. Die Forscher arbeiten nun weiter mit der Erforschung an Tieren. (Quelle: Infectious Diseases)