Roche bestätigt sein Interesse am chinesischen Markt; neuer Vertrag mit Ascletis (Hepatitis B) bestätigt

Die schweizer Roche hat ihren Fokus auf den chinesischen Markt gelegt, der mittlerweile der zweitgößte Markt weltweit nach dem amerikanischen ist. Diese Woche ist tatsächlich die Erweiterung des Vertrags von 2013 mit der chinesischen Biotech-Firma mit Sitz in Shaoxing Ascletis angekündigt worden, die die Kommerzialisierung durch Ascletis von Pegasys vorsieht, einer neuen Therapie gegen Hepatitis B, die von Roche entwickelt worden war. In den ersten 5 Jahren der Kooperation zwischen den beiden Unternehmen lag der Fokus auf dem Markteintritt und der Distribution von Ganovo (Danoprevir), das es der chinesischen Biotech-Firma erlaubten, Dimensionen zu erreichen, die einen IPO erlauben, der im Juli diesen Jahres erreicht wurde (Hong Kong) und der den Investoren gut $400 Mio. einbrachte.

Hepatitis B verbreitet sich schnell in China; die Experten erwarten, dass derzeit etwa 86 Mio. Kranke, also etwa 15 Prozent der erwachsenen Bevölkerung.

(Quelle: PRNP)