Roche stärt seine Onkologie-Division mit der Akquisition von Tusk für €655 Mio.

Roche hat die Akquisition der belgischen Biotech-Firma Tusk Therapeutics für €655 Mio. bekanntgegeben. Tusk hat seine CAR-T-Therapie mit besonderen Antikörpern mit antitumoraler Wirkung entwickelt, die nun in klinischen Versuchen im Jahr 2019 untersucht werden. Tusk wurde 2014 von Droia Oncology Ventures gegründet, dem heutigen Hauptaktionär. Der Aktienkurs von Roche blieb nach der Bekanntgabe der Übernahme quasi unverändert.
(Quelle: Börsen Zeitung)