Stada und Mundipharma interessiert an iNova

Die deutsche STADA Arzneimittel AG und Mundipharma International befinden sich unter den Bietern für die australische iNova, die zum Valeant-Konzern gehört. Dies berichtet die australische Wochenzeitung Australian Financial Review, die zudem berichtete, dass GSK nicht mehr an der Akquisition interessiert zu sein scheint. Gemeinsam mit Stada und Mudipharma sind vermutlich auch noch KKR, Carlyle Group und Pacific Equity Partners im Rennen. (Quelle: Australian Financial Review)