MSD - Merck & Co.: News und Meldungen - GoINPHARMA
Freitag, 16. November 2018 - 19:16

MSD – Merck & Co.

Neue Zulassung in Europa für Keytruda von Merck & Co.

Das Immuntherapeutikum von Merck and Co. Keytruda erhält weitere Zulassungen für neue therapeutische Indikationen. Gestern wurde die Zulassung in Europa für die Anwendung in Kombination mit einer Chemotherapie für die Behandlung von nicht-kleinzelligen Lungentumoren (NSCLC) zugelassen. Keytruda ist der erste…

Merck and Co. wächst weiter – Keytruda erstmals mehr Umsatz als Opdivo

Merck and Co. überholt Bristol-Myers Squibb; zum ersten Mal hat der Blockbuster Keytruda ($1,667 Mrd.) mehr Umsatz erzielt als Opdivo ($1,627 Mrd.) von Bristol-Myers Squibb dank einer Serie positiver Nachrichten zu den klinischen Versuchen, die die Zulassung für neue Tumorklassen…

Merck & Co. könnte versuchen, Elanco (13,5 Mrd.) zu übernehmen

Es verdichten sich die Gerüchte um das Interesse von Seiten Merck & Co für Elanco, der Animal Health-Division von Eli Lilly. Im Herbst des letzen Jahres hatte Eli Lilly bekanntgegeben, Elanco abzugeben, das von den Analysten mit etwa $13,5 Mrd….

Jüngste Entwicklungen im Onkologie-Sektor

Die FT hat heute bei der Eröffnung des ASCO-Kongresses einen umfangreichen Report zu den jüngsten Entwicklungen der Medizin beim Kampf gegen Krebs veröffentlicht. Das Feld mit den meisten Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten ist das der Immuntherapie, welches im Q1 2018 einen…

Analyse der Strategie von Ken Frazier, CEO von Merck & Co.

Die Wochenzeitung The Economist hat in seiner letzten Ausgabe eine Analyse der Strategie veröffentlicht, die in den letzten 10 Jahren des Pharmaunternehmens Merck & Co. entwickelt wurde. Der CEO Ken Frazier ist seit 2011 im Amt, als die wichtigsten Medikamente…

Gilead gewinnt Beschwerde gegen Merck & Co. und spart $2,54 Mrd.

Ein Richter des Federal Court von Delaware hat der Beschwerde von Gilead im Patentstreit gegen Merck & Co. Recht gegeben. Der Richter beurteilte das Patent von Merck & Co. als nicht valide, welches die Behandlung gegen Hepatitis C betrifft und…

Deutsche Aicuris erhält Zulassung der FDA für antivirales Medikament

Aicuris ist ein ganz junges Pharmaunternehmen, das als Spin-off von Bayer im Jahr 2006 entstanden ist, mit Sitz in Wuppertal (Deutschland) und sich auf die exklusive Entwicklung neuer antiviraler und antibakterieller Medikamente für die Behandlung von Superinfektionen fokussiert. Diese Woche…

FDA lässt Previmis von Merck & Co. zu

Merck & Co. hat bekanntgegeben, dass die FDA Previmis (letermovir) in täglicher Einmaldosierung (oral und als intravenöse Infusion) zugelassen hat. Das Produkt ist als Prophylaxe gegen Infektionen mit dem Citomegalovirus (CMV) bei erwachsenen Patienten zugelassen, welche sich einer allogenetischen Stammzellentransplantation…

Neue Antibiotika-Therapien, welche Perspektiven?

Während der von der Infectious Disease Society of America (IDSA) organisierten IDWeek 2017 wurde das Panorama neuer Substanzen gezeigt, die in der Lage sind, bakterielle Infektionen zu bekämpfen. Eines der kürzlich von der FDA zugelassenen Medikamente ist die Kombination in…

Merck & Co. Übernimmt die deutsche Rigontec für €464 Mio.

Merck & Co. hat heute vor Eröffnung der Wall Street die Übernahme der deutschen Biotech-Firma  Rigontec für €115 Mio. Bekanntgegeben. Hinzu kommen weitere €349 Mio. bei Erreichen bestimmter Meilensteine (zukünftige Zulassungen und Umsatzvolumina). Rigontec ist ein Unternehmen aus München, das…

Eine Analyse über Merck & Co.

Das Wall Street Journal hat heute einen langen Artikel veröffentlicht, in welchem der amerikanische Pharmariese Merck & Co analysiert wurde. Dank der Größe des Unternehmens wird der Aktienkurs des Unternehmens als relativ sicher eingestuft, mit Wachstumsraten, die nicht mit denen…

Kenneth Franzier, CEO von Merck & Co. bezieht Position gegen Trump

Der CEO von Merck & Co. Kenneth Franzier hat eindeutig Position gegen Donald Trump bezogen. Der Chef des US-amerikanischen Pharma-Konzerns hat seinen Rücktritt vom “Manufacturing Advisory”-Komitee bekanntgegeben, aufgrund der fehlenden Verurteilung der Neonazi-Ausschreitungen in Charlottesville durch Trump. In der Erklärung…

Ergebnisse zu Mystic (AstraZeneca) und Auswirkung auf Immuntherapie-Sektor

Gestern kurz vor Eröffnung der Märkte in Europa hat AstraZeneca die Ergebnisse der äußerst wichtigen klinischen Studie Mystic an Patienten mit Lungentumor bekanntgegeben, die mit Imfinzi (Durvalumab) in Kombination mit Tremelimumab vs Chemotherapie (Pt-SoC) behandelt wurden. Die Ergebnisse haben gezeigt,…

Auswirkungen von Biosimilaren auf Blockbuster

Merck und Samsung Bioepis haben gestern begonnen, in den USA ihr Biosimilar des Blockbusters von Johnson & Johnson Remicade ($21 Mrd. Umsatz im Jahr 2016) zu verkaufen. Dies ist das zweite Biosimilare von Remicade; das erste wurde im Jahr 2016…

FDA unterbricht 3 klinische Versuche mit Keytruda von Merck & Co.

Merck & Co. hat gestern darüber informiert, dass die FDA die Unterbrechung der drei klinischen Versuche Keynote-183, Keynote-185 und Keynote-023 (letzteren nur teilweise) angeordnet hat, welche die Tests von Keytruda für die Behandlung von multiplen Melanomen vorsehen. Die Unterbrechung ist…

Merck & Co setzt Patientenauswahl für zwei klinische Versuche mit Keytruda aus

Merck & Co. hat bekanntgegeben, den Prozess der Patientenauswahl für zwei klinische Versuche mit Keytruda (pembrolizumab) auszusetzen. Die beiden Versuche, genannt Keynote-183 und Keynote-185 zielen darauf ab, den Nutzen von Keytruda in Verbindung mit Pomalyst (pomalidomide) und Revlimid von Celgene…

Europäische Kommission lässt MSD’s Keytruda für Hodgkin-Lymphom zu

MSD gab bekannt, dass die Europäische Kommission Keytruda (pembrolizumab) für die Behandlung erwachsener Patienten mit rezidivem oder therapie-refraktärem klassischem Hodgkin-Lymphom (cHL) zugelassen hat, bei denen die autologe Stammzellentransplantation (ASCT) und brentuximab vedotin nicht wirkten, oder die nicht transplantations-geeignet sind. Die…