Zulassung in Europa für Therapie von Puma Biotechnology für Brustkrebs wurde nicht erteilt

Die Therapie von Puma Biotechnology neratinib zur Heilung von Brustkrebs in frühem Stadium bei Patienten mit Genmutation HER2 haben nicht die Genehmigung der EMA erhalten. Die Entscheidung steht im Gegensatz zu derjenigen der amerikanischen FDA, die die Therapie schon zugelassen hat. Das Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) hat sein Erstaunen über die Wirksamkeit des Medikaments ausgedrückt, sowie über einige, häufig auftretende Nebenwirkungen (Durchfall). Der Aktienkurs von Puma Biotechnology (Nasdaq) verlor mehr als 7% direkt nach der Bekanntgabe, stieg aber im Tagesverlauf wieder.
(Quelle: Puma Biotechnology)